VAG informiert

Rotary International entwickelt und realisiert neues Aquaplus-Projekt – und VAG ist mit an Bord

21.06.2017

VAG freut sich, Teil dieses Projektes zu sein, das Menschen tagtäglich zu sauberem Wasser verhilft.

Aquaplus ist eine Initiative des Rotary International District 2041 und 2042 und wurde in Zusammenarbeit mit der EXPO MILANO 2015 konzipiert und entwickelt. Daneben unterstützen viele Partner dieses Programm und stellen dessen Fortbestand sicher:  die Stadt Mailand, die Rotary Foundation, AVSI , MLFM , die Universität Mailand und die Notre Dame Universität von Haiti. Das Programm orientiert sich am Thema der EXPO: „Feeding the Planet. Energy for Life.“ Die Vorgehensweise von Aquaplus lässt sich leicht an den verschiedensten Orten der Welt umsetzen: Der Grundgedanke ist, eine Gemeinde mit sauberem und hygienisch einwandfreiem Wasser zu versorgen und auf dieser Grundlage Aktivitäten zu schaffen, die die Entwicklung der Gemeinde hinsichtlich Gesundheit, (Aus)bildung und Wirtschaft fördern.

Das Pilotprojekt unterstützte eine Gemeinde mit etwa 15.000 Einwohnern in Haiti dabei, ein Wasserversorgungssystem aufzubauen, die Einwohner hinsichtlich der besseren Nutzung ihres Ackerlands zu schulen sowie bei weiteren Entwicklungen, von denen diese Stadt profitieren kann.

VAG unterstützt – finanziell und mit Armaturen

Emiliano Veronese, Geschäftsführer der VAG Valvole Italia S.r.l., erfuhr 2016 zum ersten Mal von diesem Programm und war davon so begeistert, dass er beschloss es zu unterstützen. Und jetzt, im Jahr 2017, unterstützt VAG Italia dieses Programm wieder finanziell und wird auch Armaturen liefern, sobald das Programm entsprechend weit fortgeschritten ist. 

Zur Zeit realisiert Aquaplus ein Projekt in Kisiju, Tansania. Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Lebens- und Gesundheitsbedingungen im Stadtbezirk Kisiju durch den erweiterten Zugang zu Wasserversorgungs- und Sanitäranlagen, die Schulung und Ausbildung in Hygienestandards sowie den Aufbau von sozio-ökonomisch orientierten Aktivitäten. Durch den Bau einer Wasserversorgung mit 10 km Leitungslänge wird der Zugang zu sauberem Wasser erweitert. Zudem werden einkommensbildende Maßnahmen in Bezug auf Meeresfischzucht in Polykulturen sowie der Bau und die Realisierung einer Verarbeitungseinheit für landwirtschaftliche Produkte in Verbindung mit Fischzucht gefördert. Ein weiteres großes Ziel ist die Stärkung der dezentralen Regierungsfunktion zur Schaffung von grundlegenden WASH- (Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene) Einrichtungen.

Projektphasen der Wasserversorgung – auch mit Hilfe von VAG

Das Gesamtprojekt ist in fünf Phasen unterteilt:

  1. Versorgung mit sauberem Wasser: 10 km Wasserleitungen
  2. Bau von Talsperren und Becken für die Aquakultur unter Erhaltung der Mangroven
  3. Produktion von Fischfutter (Helmbohnen) sowie eine Eismaschine zur Konservierung von Fischereiprodukten
  4. Ausbildung und Schulung junger Tansanier in Mkuranga und in Europa: Stipendien und Berufsausbildungsteams: Die Universitäten sind formell in die Partnerschaften eingebunden
  5. Ortsansässige Unternehmen dabei unterstützen, dass sie durch den Aufbau der Lieferkette für den Fischmarkt aus solchen Ressourcen Nutzen ziehen können.

Vor dem Projektstart wurde eine neunmonatige Studie zur Machbarkeit durchgeführt. Das Gesamtbudget des Projekts umfasst ca. € 1,5 Mio. Eine Million kommt von internationalen Partnern und 0,5 Millionen sind eine weltweite Finanzhilfe der TRF (The Rotary Foundation).

VAG freut sich, Teil dieses Projektes zu sein, das Menschen tagtäglich zu sauberem Wasser verhilft

Wir unterstützen dieses Projekt nicht nur finanziell, sondern werden auch die Armaturen liefern, die für den Bau der 10 km langen Wasserleitung erforderlich sind. So können wir mit unserer täglichen Arbeit einen Beitrag zu diesem großartigen Sozialprojekt leisten.