Reduzierung von Wasserverlusten

Reduzierung von Wasserverlusten

Eine Produktivitätssteigerung der Wasserlogistik durch optimierte Druckregulierung erlaubt dem Netzbetreiber das bestehende Konsumentenverhalten mit einer geringeren Menge an produziertem Trinkwasser zu befriedigen.

Die Anwendung des VAG Druckmanagement Systems eliminiert den Überdruck aus dem System, so dass die Wasserverluste und die benötigte Einspeismenge signifikant reduziert werden.

IWA Wasserbilanz

Mit der Wasserbilanz der International Water Association, kurz IWA, werden die verschiedenen Arten von Wasserverlusten kategorisiert. Die Wasserbilanz wurde im Jahr 2000 von der Water Loss Task Force der IWA entwickelt und gilt als in-ternationaler Standard für die Erfassung und Gegenüberstellung von Material- und Geldflüssen im Wasserverteilungsnetz. Die Wasserbilanz ist die elementare Basis für ein zielgerichtetes und strategisches Wasserverlustmanagement.

Globale Wirkung von Druckmanagement

Das VAG Druckmanagement bietet eine systemische Lösung für Wasserverluste im gesamten Wirkungsbereich. Die situationsbedingte Regelung des Versorgungsdrucks wirkt an jeder existierenden Leckage im System und reduziert somit den Austritt von Trinkwasser aus dem Versorgungsnetz.

Ca. 90% der existierenden Leckagen sind nicht sichtbar. Diese Schäden müssen mit hohem Aufwand lokalisiert und repariert werden. Durch die Installation eines Druckmanagement Systems wird der Verlust an den Lackagen mit sofortiger Wirkung reduziert.

Die aktive Leckageortung mit anschließender Reparatur stellt dagegen eine punktuelle Eindämmung von Wasserverlusten dar. Durch „Pflasterkleben“ wird das hydraulische Problem der Überdücke lediglich an die nächst schwächere Stelle im Versorgungssystem weitergegeben.